Menu
Was beim Kauf von gebrauchten Reifen beachten?
Dieser Beitrag enthÀlt Werbelinks

Was beim Kauf von gebrauchten Reifen beachten?



Die Autoreifen sind ein Hauptaspekt bei der Verkehrssicherheit und sollten dementsprechend in einem guten Zustand sein. Aus finanziellen oder anderen GrĂŒnden ist es jedoch nicht jedem möglich, sich einen neuen Satz Reifen zu leisten. Der Griff geht in diesem Fall zu gebrauchten Modellen. Was es beim Kauf von Gebrauchtreifen zu beachten gilt, wird im folgenden Beitrag beleuchtet.

 

Wann mĂŒssen Reifen gewechselt werden?

Wann Autoreifen gewechselt werden mĂŒssen“, wurde hier im Ratgeber bereits ausfĂŒhrlich erlĂ€utert. Aus diesem Grund gibt es hier nur eine kurze Zusammenfassung.

In Deutschland mĂŒssen die Reifen eine Mindestprofiltiefe besitzen. Diese liegt bei 1,6 Millimeter und ist gesetzlich vorgeschrieben. Empfohlen werden jedoch deutlich mehr (Sommer 2 Millimeter und Winter 3-4 Millimeter).

Eigentlich selbsterklĂ€rend: Sollte der Autoreifen beschĂ€digt sein, so muss dieser ausgetauscht werden. Ebenso verhĂ€lt es sich mit dem Alter der Reifen. Der TÜV empfiehlt einen Austausch alle 6-7 Jahre.

Und was sind die Folgen, wenn die Reifen nicht mehr in Ordnung sind und dennoch genutzt werden? Bei einem Unfall erlischt sehr wahrscheinlich der Versicherungsschutz. DarĂŒber hinaus droht ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro sowie 1 Punkt.

 

Gebrauchte Reifen kaufen – Tipps & Vorschriften

Nachdem geklĂ€rt wurde, wann die Autoreifen ĂŒberhaupt gewechselt werden sollten, geht es an praktische Tipps zum Gebrauchtreifen Kauf.

Vermeintliche Online-SchnÀppchen sind nur schwer zu bewerten. Auf Fotos sind eventuelle SchÀden kaum zu erkennen und eine GewÀhrleistung ist ebenfalls nicht gegeben.

Beim Kauf von Reifen ist die “DOT-Nummer” (Department of Transportation) entscheidend. Diese gibt an, wann der Reifen produziert wurde. Sie besteht aus vier Ziffern. Die ersten beiden geben die Produktionswoche an, die letzten beiden das Jahr. Ein Beispiel: “2219” wĂ€re die 22. Woche im Jahr 2019. Gebrauchte Reifen sollten keinesfalls Ă€lter als drei Jahre sein.

Je nachdem, ob auch Felgen miterworben werden, sind diese selbstverstĂ€ndlich auch zu ĂŒberprĂŒfen. Sind Risse oder andere BeschĂ€digungen zu entdecken?

 

Fazit: Bei Gebrauchtreifen nicht am falschen Ende sparen

Der Autoreifen ist ein essentieller Aspekt bei der Verkehrssicherheit. Folgerichtig sollte an dieser Stelle auch nicht gespart werden. Wer sich in diesem Bereich nicht gut auskennt, sollte gebrauchte Reifen nur bei einem FachhĂ€ndler kaufen. Schließlich ist fĂŒr die QualitĂ€t eines Reifens so viel mehr entscheidend, als die reine Profiltiefe. Zu empfehlen sind jedoch stets neue Reifen, falls dies finanziell möglich ist.

Teile dein neues Autowissen!
Schlagwörter: , , , , , ,

One thought on “Was beim Kauf von gebrauchten Reifen beachten?”

Comments are closed.