Menu
Autoreifen aufbereiten - Zum Glaenzen bringen

Autoreifen aufbereiten / zum Glänzen bringen



Die Reifen sind bei einem Auto nicht nur ein optischer Blickfang, sondern auch maßgeblich für die Sicherheit zuständig. Umso wichtiger ist die richtige Pflege der Reifen und Felgen. Im Laufe der Zeit verlieren die Bereifung allmählich ihre ansehnliche Optik und sehen gebraucht aus. An dieser stellt wünscht man sich wohl nichts sehnlicher zurück, als die schicken neuen Reifen. Autoreifen aufbereiten – geht das? Wie die Autoreifen zum Glänzen bringen? Eine Anleitung, Tipps und Hilfe gibt es im folgenden Beitrag.

 

 

Autoreifen aufbereiten und zum Glänzen bringen

Um den Autoreifen wieder zu altem Glanz zu verhelfen, muss dieser selbstverständlich im ersten Schritt gereinigt werden. Dabei im besten Fall auch gleich die Felge reinigen, alles andere würde keinen Sinn machen.

 

Felgenreinigung

Für die Felgenreinigung wird nicht viel benötigt:

 

Mit dem Hochdruckreiniger den groben Schmutz von der Felge und auch von der Bereifung lösen. Anschließend den Felgenreiniger auf die Felge auftragen und kurz einwirken lassen. Dabei mit der Felgenbürste sämtliche Oberflächen der Felge gründlich reinigen. Abschließend erneut mit dem Hochdruckreiniger die Autofelge und den Reifen abspritzen.

 

Reifenreinigung

Der größte Teil der Verschmutzung sollte bereits bei der Felgenreinigung entfernt worden sein. Ansonsten gilt es den restlichen Schmutz mit einer Bürste und einem Allzweck Reiniger fürs Auto (auch APC genannt = All Purpose Cleaner). Den Reiniger auftragen und mit der Bürste den Reifen säubern. Die Reifenreinigung kann wahlweise auch zeitgleich bzw. vor der Felgenreinigung stattfinden. Anschließend noch einmal mit dem Hochdruckreiniger alle Schmutzreste entfernen.

Abschließend sollten zunächst die Felgen und folgend die Bereifung mit Hilfe eines Mikrofasertuches getrocknet werden.

 

Reifenglanz auftragen

Sind die Räder des Fahrzeugs komplett und gründlich gereinigt worden, wird der Reifen mit neuem Glanz versehen. Entsprechende Glanzmittel gibt es in den unterschiedlichsten Preiskategorien.

Das Spray wird dabei Gleichmäßig auf das Äußere des Autoreifens aufgetragen. Der gewünschte Effekt sollte sich zeitnah einstellen und die Bereifung wieder im neuen Glänz erstrahlen. Gegebenenfalls muss das Fahrzeug einige Zentimeter gerollt werden, um auch gut an den unteren Bereich zu kommen.

Bei der Nutzung sollte noch auf weitere Anwendungshinweise seitens des Herstellers geachtet werden. Durch das Auftragen erstrahlt die Bereifung nicht nur im neuen Glanz, sondern sind auch künftig besser vor Witterungsverhältnissen geschützt.

Wer über entsprechende Technik verfügt, kann auch das Auto auf eine Hebebühne fahren, um wirklich alle Seiten des Reifens erreichen zu können. Profis nehmen die Reifen von der Felge, waschen sie gründlich in Seifenlauge und untersuchen anschließend die Bereifung auf Schäden.

 

Die Grenzen der Reifenaufbereitung

Nicht in allen Fällen ist es sinnvoll einen Reifen aufzubereiten. Vor allem bei Beschädigungen oder bei einem abgefahrenen Profil hilft kein Spray mehr und der Reifen muss ausgetauscht werden. Andernfalls wird nicht nur die eigene Gesundheit gefährdet, sondern auch die der anderen Verkehrsteilnehmer. Zusätzlich drohen Bußgelder.

Wann die Autoreifen zu wechseln sind, wurde hier im Ratgeber an anderer Stelle detailliert erläutert. Alle Informationen diesbezüglich sind dort einzusehen.

 

Fazit: Autoreifen einfach aufzubereiten

Die eigenen Reifen des Fahrzeugs auf Vordermann zu bringen ist kein Hexenwerk. Im ersten Schritt sind die kompletten Räder zu reinigen. Anschließend wird das Glanzspray auf die Gummierung aufgetragen.

Alte, beschädigte oder abgefahrene Reifen sollten schnellstmöglich ausgetauscht werden. Eine ordentliche Bereifung ist essentiell für die Fahrsicherheit!

Teile dein neues Autowissen!
Schlagwörter: , , , , ,