Menu
Was muss im Auto Kofferraum dabei sein

Was muss im Kofferraum dabei sein?



Egal ob Einkäufe, Koffer oder Sporttaschen: Der Kofferraum dienst stets als Stauraum für die unterschiedlichsten Gegenstände. Auch wenn es sich dabei meist um persönliche Sachen handelt, gibt es einige gesetzlich vorgeschriebene Dinge, die ebenfalls in den Kofferraum bzw. ins Auto gehören. Was muss im Kofferraum dabei sein? Was sollte im Auto vorhanden sein?

 

Was muss im Kofferraum sein – Vorschriften

Was die gesetzlichen Vorschriften bezüglich mitführungspflichter Gegenstände betrifft, gibt es glücklicherweise in Deutschland nicht allzu viel zu beachten.

Lediglich drei Gegenstände müssen hierzulande in jedem PKW vorhanden sein:

 

Der Verbandskasten ist nach § 35h, Abs. 3 StVO vorgeschrieben und sollte zwei Mal im Jahr kontrolliert werden. Fehlende Materialien wie Verbände und Pflaster gilt es aufzufüllen. Auch das Mindesthaltbarkeitsdatum sollte überprüft werden. Ist der Verbandskasten abgelaufen, muss ein neuer gekauft werden. Für einen fehlenden Verbandskasten werden 15 Euro Bußgeld fällig.

 

StvO § 53a, Abs. 2 schreibt das Mitführen eines Warndreiecks vor. Dieses wird bei einer Panne oder einem Unfall als erstes aufgestellt, falls keine erste Hilfe geleistet werden muss. Das Warndreieck wird in einem Abstand von 50 Meter Innerorts, 100 Meter auf Landstraßen und 200 Meter auf der Autobahn aufgestellt. Sollte das Fahrzeug mehr als 3,5 Tonnen wiegen, so muss zusätzlich eine Warnleuchte mitgeführt werden.

 

Seit 2014 (§ 53a, Abs. 2 StVO) ist ebenfalls das Mitführen einer Warnweste verpflichtend. Die Westen müssen über das Kontrollkennzeichen EN 471 verfügen. Pro Fahrzeug muss nur eine Warnweste mitgeführt werden. Sicherer ist es, wenn pro Passagier bzw. Sitzplatz eine Warnweste mitgeführt wird.

 

 

 

Was im Auto mitfĂĽhren? – Empfohlen

Ansonsten gibt es von gesetzlicher Seite nichts weiter zu beachten. Dennoch empfiehlt es sich, weitere Ausrüstung im Auto mitzuführen, um in Notsituationen bestmöglich gerüstet zu sein. Abgesehen wird bei der folgenden Aufzählung von typischen Gegenständen wie Eiskratzer, Parkschreibe und Sonnenbrille, die wohl von jedem Fahrzeughalter mitgeführt werden.

Eine Decke / Kolter spendiert Wärme im Falle eines Unfalls oder während eines Staus, wenn die Heizung aus bestimmten Gründen nicht läuft.

Ebenfalls sollte immer etwas Wasser mitgeführt werden. Ohne Essen kommt der Mensch relativ lang aus, auf Flüssigkeit sollte jedoch nicht über einen längeren Zeitraum verzichtet werden.

Sollte es für längere Zeit auf Reisen gehen, kann zusätzlich ein Atlas im Auto platziert werden. Zwar sind Navigationssystem und Smartphones treue Begleiter, doch kann jede Technik unerwartet Versagen.

Ein Starthilfekabel ist nicht nur der Retter in der Not für einen selbst, sondern kann auch anderen Verkehrsteilnehmer aus der Patsche helfen.

Um fĂĽr Reifenpannen gerĂĽstet zu sein, sollte ein Ersatzreifen oder ein AuffĂĽll-Set / Flick-Set mit an Board sein.

Falls es nachts zu einem Vorfall kommt, ist eine separate Taschenlampe ebenso ein guter Tipp.

Bei einem Totalausfall hilft oftmals nur das Abschleppen. Wenn der Fahrzeughalter nicht weit entfernt vom Heimatort oder einer Werkstatt steht und nicht Mitglied eines entsprechendes Dienstes (ADAC o.ä.), kann auch ein Freund oder Bekannter das Auto abschleppen. Hierfür sollte ein passendes Abschleppseil im Kofferraum gelagert werden.

Teile dein neues Autowissen!
Schlagwörter: , , , ,