Menu
Auto Lueftungsgitter reinigen
Dieser Beitrag enthält Werbelinks

Lüftungsgitter reinigen – Autolüftung richtig säubern



Wird das Cockpit des Autos mal wieder richtig gereinigt, stehen die Lüftungsgitter wohl nicht an erster Stelle. Sie sind klein, unscheinbar und werden als Teil des Armaturenbretts mehr oder weniger einfach wahrgenommen. Doch auch diese Stelle des Fahrzeugs hat eine intensive Reinigung verdient und kann mit einfachen Mitteln auf Vordermann gebracht werden. Wie die Lüftungsgitter richtig gereinigt werden und was dafür benötigt wird, verrät der folgenden Beitrag.

 

Womit die Lüftungsgitter reinigen?

Die Autolüftung verstaubt im Laufe der Zeit, was auch nicht weiter verwunderlich ist. Während die übrigen Armaturen einfach mit einem entsprechenden Tuch gereinigt werden, widmet man sich nur selten den Lüftungsschlitzen.

Um die Belüftungsgitter von Dreck und Staub zu befreien reicht oftmals schon ein weicher Pinsel aus. Dieser passt perfekt in die Luftschlitze und entfernt den Staub zuverlässig. Zuvor können mit einem Staubsauger inklusive entsprechendem Aufsatz Krümmel etc. entfernt werden. Beim Kauf eines Pinsels darauf achten, dass die Haare fest sitzen und sich nicht gleich bei der ersten Nutzung verabschieden. Ansonsten wird bei der Reinigung lediglich Staub gegen Bürstenhaare getauscht.

Alternativ gibt es auch spezielle Staubbürsten für die Lüftungsgitter, die nur wenige Euro kosten. Diese besitzen auf der einen Seite eine kleine Bürste und auf der anderen Seite kleine Mikrofasertücher, mit denen sich hartnäckige Verschmutzungen besser entfernen lassen. Zudem sind diese Bürsten kompakt gebaut, sodass sie ohne Probleme im Handschuhfach unterkommen. So ist die Reinigungsbürste für die Lüftungsschlitze immer mit an Board!

Abhängig ist die Wahl des Werkzeugs auch von der jeweiligen Oberfläche des Cockpits und für welche Bereiche sie genutzt werden soll. Klavierlack kann beispielsweise sehr empfindlich sein. Eine zu harte Bürste / harter Pinsel würde hier nur Schaden anrichten. Deshalb zu einer tendenziell weicheren Bürste greifen und zunächst an einer unauffälligen Stelle testen.

 

Fazit – Autolüftung ist leicht zu reinigen

Wird das Armaturenbrett gereinigt, bietet sich das Säubern der Lüftungsgitter ebenfalls an. Diese werden allzu oft vernachlässigt, wodurch sich Staub und Krümmel ansammeln. Mit einer weichen Bürste bzw. der speziellen Staubbürste für Lüftungsgitter haben die Verschmutzungen keine Chance. So glänzt nicht nur das Armaturenbrett, sondern auch die Autolüftung.

Teile dein neues Autowissen!
Schlagwörter: , , , ,