Menu
Auto Kofferraum Reinigung - Skoda
Dieser Beitrag enthält Werbelinks

Auto Kofferraum undicht – Gründe & Gegenmaßnahmen



Ein großer geräumiger Kofferraum ist der Traum vieler Autobesitzer. Er bietet viel Stauraum für die regelmäßigen Einkäufe und auch Koffer oder Möbel finden ohne Probleme Platz darin. Doch was ist, wenn der Kofferraum plötzlich undicht ist? Sich also Nässe und ein muffiger Geruch ausbreiten? Im Folgenden werden mögliche Ursachen und die dazu passenden Gegenmaßnahmen bei einem undichten Heck beschrieben. 

 

Kofferraum undicht – Mögliche Gründe

Wasser im Kofferraum kann viele Ursachen haben. Die wohl nächst liegende ist, dass die Dichtungsgummis nicht mehr korrekt abdichten. Um dies zu überprüfen, einfach die gesamten Gummis sehr penibel absuchen. Womöglich haben sich schon poröse Stelle gebildet und es ist sogar ein Teil abgerissen. Um dies zu verhindern, sollte regelmäßig eine Gummipflege aufgetragen werden.

Weiter kann das Problem bei den Rückleuchten des Fahrzeugs liegen. Dort dringt ebenfalls oft das Wasser durch und sammelt sich dann im hinteren Teil.

Häufige Probleme verursacht auch die Antenne. Besonders bei älteren Fahrzeugen sollte kontrolliert werden, ob sich die Dichtung an dieser Stelle noch in einem guten Zustand befindet und ordnungsgemäß arbeitet.

Wenn das Auto über ein Schiebedach verfügt, so sollte auch dieses überprüft werden. Hier liegt die Ursache oft an verstopften Abflüssen, wodurch sich das Wasser dann einen anderen Weg nach Außen sucht.

Ist die Leitung der hinteren Scheibenwaschanlage defekt, könnte auch dies für die Feuchtigkeit verantwortlich sein. Denn immer, wenn die Waschanlage betätigt wird, spritzt das Wasser ins Innere.

Häufig liegt die Ursache auch bei der Zwangsentlüftung der Heckstoßstange.

 

Kofferraum undicht – Was tun?

Wertvolle Tipps zum Auto entfeuchten wurden im Ratgeber bereits beschrieben. Allerdings ist es bei dieser Problematik meist nicht damit getan und es muss auf Spurensuche gegangen werden.

Zunächst sollten die oben beschriebenen möglichen Ursachen abgesucht werden. Im besten Fall ist mit bloßem Auge zu erkennen, wo das Problem für die Feuchtigkeit liegt.

Ist dies nicht möglich, sollte sich das Kofferrauminnere genauer angeschaut werden. Gibt es vielleicht eine Wasserspur, der gefolgt werden kann? So kann man sich wortwörtlich zum Problempunkt herantasten.

Wahlweise kann auch eine zweite Person helfen. Diese nimmt im Heck des Fahrzeugs platz, während die andere Person bei geschlossener Klappe Wasser über die verschiedenen Partien des Autos kippt. Sollte nun das Wasser seinen Weg in den Kofferraum bahnen, kann die Person im Inneren die Problemquelle lokalisieren.

Wenn keine Selbstdiagnose möglich ist, hilft im letzten Schritt nur noch der Weg in die Werkstatt. Dort am besten gleich mitteilen, was schon alles versucht wurde, damit der Schaden schnellstmöglich behoben werden kann.

 

Fazit: Viele verschiedene Ursache

Sammelt sich Wasser im Kofferraum, so kann es viele verschiedene Ursachen geben. Sollte eine Selbstsuche nicht den gewünschten Erfolg bringen, muss letztendlich eine Werkstatt aufgesucht werden. Wird damit zu lange gewartet, droht Schimmel und Rost im Fahrzeug. Am besten bei jeder Auto Innenreinigung kontrollieren, ob der Kofferraum auch schön trocken ist.

 

Teile dein neues Autowissen!
Schlagwörter: , , , , , ,