Menu
Autobatterie richtig laden - Anleitung
Dieser Beitrag enthält Werbelinks

Autobatterie richtig laden – So geht’s!



Die Autobatterie richtig zu laden ist vor allem im Winter immer wieder ein Thema. Schließlich sorgen die eisigen Temperaturen dafür, dass die Batterie des Autos deutlich an Leistung verliert und die Ladung sinkt. Oftmals gibt es dann Probleme beim Anlassen, vor allem bei älteren Fahrzeugen mit ebenso älteren Batterien. Dennoch muss nicht gleich beim ersten Problem die Autobatterie ausgetauscht werden. Häufig reicht es aus, diese manuell zu laden und somit den PKW durch den Winter zu bekommen. Worauf beim manuellen Laden der Autobatterie zu achten ist, wird im folgenden Beitrag erklärt.

 

Anleitung: Autobatterie richtig laden (Garage, zu Hause)

In diesem Fall wird angenommen, dass das Fahrzeug noch in der heimischen Garage oder zumindest vor dem eigenen Heim liegen geblieben ist. Unbedingt notwendig hierfür ist ein entsprechendes Autobatterie-Ladegerät, welches bereits für unter 70 Euro zu haben ist. Je nach verfügbarer Steckdose ist noch ein zusätzliches Verlängerungskabel empfehlenswert.

 

Autobatterie: Abklemmen & Ladevorgang

Zunächst wird die Autobatterie abgeklemmt. Hierfür zuerst das schwarze Kabel (Minuspol) entfernen und im Anschluss das rote Kabel (Pluspol). Entweder verbleibt die Batterie nun im Motorraum oder wird für den Ladevorgang herausgenommen.

Das Ladegerät zuerst mit dem roten Kabel und dann mit dem schwarzen Kabel an die Autobatterie anschließen, jedoch das Ladegerät noch nicht einstecken! Die Luftlöcher der Batterie sollten freigelegt sein, damit eventuell austretende Gase sich nicht stauen. Sind die Luftlöcher frei und das Gerät richtig angeschlossen, kann es in die Steckdose gesteckt werden.

Der Ladevorgang startet nun automatisch und regelt sich auch bei modernen Geräten von alleine. Die Ladespannung regelt also das Ladegerät. Der Ladevorgang dauert (abhängig von der Batterie und dem Gerät) einige Stunden. Dabei sollte sichergestellt werden, dass die Anschlüsse nicht nass werden. So kann die Motorhaube bspw. leicht aufgelegt werden, um Regen oder Schnee fernzuhalten.

 

Autobatterie: Ladevorgang beenden & anklemmen

Ist die Batterie des Autos vollständig aufgeladen, wird das Ladegerät entfernt. Grundsätzlich wird nun “rĂĽckwärts” gearbeitet, sprich zunächst den Stromanschluss entfernen, dann das schwarze Kabel und im Anschluss das rote Kabel abnehmen.

Im nächsten Schritt wird die Autobatterie wieder angeklemmt. Zuerst kommt das rote Kabel und danach das schwarze Kabel.

Nun sollte das Fahrzeug ohne Probleme anspringen. Sollte es weiterhin zu Problemen kommen, liegt womöglich ein Fehler bei der Batterie direkt oder bei anderen Bauteilen (bspw. Anlasser) vor. Neue Batterien gibt es bereits für kleines Geld beim Baumarkt, Fachhändler oder auch online.

 

Fazit: Batterie aufladen geht schnell von der Hand

Das manuelle Aufladen einer Autobatterie ist wahrlich kein Hexenwerk und kann in Eigenregie übernommen werden. Benötigt wird grundsätzlich nur ein entsprechendes Autobatterie-Ladegerät, welches mit rund 60 Euro nicht allzu teuer ist.

DarĂĽberhinaus gibt es nur die oben genannten Schritte zu beachten, damit es beim Ladevorgang zu keinen Komplikationen kommt. Sollte dennoch Unsicherheit bestehen, kann ein Pannendienst oder fachkundiges Personal um Hilfe gebeten werden.

Im Ratgeber gibt es weitere Tipps zur Autopflege im Winter.

Teile dein neues Autowissen!
Schlagwörter: , , , , , ,